Netzwerk

Die GLHA bringt Labour Historians aus unterschiedlichen Berufsfeldern und mit verschiedenen Interessengebieten zusammen. Sie dient ihrer Vernetzung und Zusammenarbeit ebenso wie der Präsentation eines breiten und sich zunehmend ausdifferenzierenden Arbeits- und Forschungsfelds. Diese Seite gibt einen ersten Einblick in die zahlreichen Arbeits- und Forschungsschwerpunkte und aktuellen Projekte der Mitglieder der GLHA. Über die Kurzvorstellungen hinaus lassen sich über einen Link ausführlichere Informationen zur jeweiligen Person erhalten.

Andresen, Knud (Hamburg) Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der Arbeitswelten; Arbeiterbewegung/Gewerkschaftsgeschichte; Biographie und Oral-History; Jugendforschung, Geschichte sozialer Bewegungen und der Neuen Linken.

Bänziger, Peter-Paul (Basel/Amsterdam) Arbeitsschwerpunkte: Verhältnis von Arbeit und Konsum; ökonomische und ökologische Zirkularität; Drogenhandel; Körper- und Geschlechtergeschichte; europäische Gesundheitspolitiken und Aids-Bewegung.

Berger, Stefan (Bochum) Direktor Institut für soziale Bewegungen, RUB Bochum.  Arbeitsschwerpunkte: Geschichte sozialer Bewegungen, Geschichte der Deindustrialisierung, Industrial Heritage, Memory Studies, Historiographiegeschichte.

Böhm, Patrick (Bochum) Aktuelles Projekt: Eine Analyse der Bildungsdiskurse der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft im Prozess der deutschen Einheit (1989-1994). Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der Gewerkschaften und der Sozialdemokratie.

Ehms, Jule (Bochum/Leipzig) Aktuelles Projekt: Revolutionärer Syndikalismus in der Praxis. Die syndikalistische Betriebsarbeit der Freien Arbeiter-Union Deutschlands in der Weimarer Republik. Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der ArbeiterInnenbewegung/Gewerkschaften, Ideengeschichte und Marxismus.

Fabian, Norbert (Duisburg / Bochum) Dozent an der Ruhr-Universität Bochum / ISB. Arbeitsschwerpunkte: Historische Gesellschaftswissenschaft und Geschichtstheorie; ‚Soziale Demokratie für Europa‘; Vergleichende Revolutionsgeschichte; Historische Konflikt- und Friedensforschung; Lernen aus der Geschichte; Sozial- und Wirtschaftsethik.

Heying, Mareen (Hagen) Aktuelles Projekt: ArbeiterInnenviertel und ArbeiterInnenkultur um 1900. Arbeitsschwerpunkte: Sexarbeit, Frauen- und Geschlechtergeschichte, Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Alltagsgeschichte.

Hüttner, Bernd (Bremen) Referent für Zeitgeschichte der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Interessensgebiete: emanzipatorische historische Bildung, Intersektionalismus, Global Labour History.

Jünke, Christoph (Bochum) Arbeitsschwerpunkte: Politische Bewegungs- und Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts; Zeitgeschichte; Deutsche Geschichte; Sozialismus – Kommunismus – Neue Linke; Geschichte und Theorie des Stalinismus. Aktuelle Projekte: A) Viktor Agartz (1897-1964) und die deutsche Nachkriegspolitik (eine Biografie des sozialdemokratisch-linkssozialistischen Gewerkschafters); B) Sozialisten, Kommunisten und Neue Linke 1956 & 1968.

Kellershohn, Jan (Bonn) Aktuelles Projekt: Der Wille zur Umstellung. Strukturwandel, Wissenspolitik und die Anthropologie der Arbeit. Arbeitsschwerpunkte: Kulturgeschichte der Arbeit, Geschichte der Gewerkschaften, Geschichte des Streikens.

Kuhnhenne, Michaela (Düsseldorf) Referentin in der Forschungsförderung der Hans-Böckler-Stiftung. Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der Arbeitswelten/Gewerkschaften, Geschlechter- und Bildungsgeschichte.

Lemmes, Fabian (Bochum) Arbeitsschwerpunkte: vergleichende und transnationale Geschichte; Arbeit, Zwangsarbeit; Migration; Anarchismus; politische Gewalt, Terrorismus; Nationalsozialismus, Besatzungsforschung; Mittelmeer.

Müller, Stefan (Bonn) Aktuelles Projekt: Geschichte der Humanisierung von Arbeit in den 1970er- und 1980er-Jahren. Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der Arbeitswelten/Gewerkschaften; Oral History.

Rau, Christian (Berlin) Aktuelles Projekt: Kooperation – Konflikt – Kompromiss: Gewerkschaften, Treuhandanstalt und politische Kultur der Transformation Ostdeutschlands (1989–1994).

Rehlinghaus, Franziska (Göttingen) Aktuelles Projekt: Die Arbeit am Ich. Weiterbildung und Persönlichkeitsoptimierung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der beruflichen Bildung, Geschichte der Subjektivierung, Begriffsgeschichte und Historische Semantik.

Rempe, Martin (Konstanz) Aktuelles Projekt: Kunst, Spiel, Arbeit. Musikerleben in Deutschland, 1850 bis 1960. Arbeitsschwerpunkte: Kreative Arbeit, v.a. Musikarbeit; Sozial- und Kulturgeschichte der Musik; Geschichte der Entwicklungszusammenarbeit.

Rienks, Manuela (München) Aktuelles Projekt: Arbeitswelten von Verkäuferinnen in der Bundesrepublik Deutschland 1949-1996. Arbeitsschwerpunkte: Geschlechtergeschichte, Geschichte des Nationalsozialismus, Film als historische Quelle.

Rutar, Sabine (Regensburg) Aktuelles Projekt: Labour Regimes in the Age of Extremes. Mining and Maritime Industries in Yugoslavia, 1935 – 1975. Arbeitsschwerpunkte: freie und unfreie Arbeit, vergleichende Mikrogeschichte(n) in Industriegesellschaften.

Strommenger, Anna (Duisburg-Essen) Aktuelles Projekt: Heimatkonzepte innerhalb der sozialistischen Arbeiterbewegung in Kaiserreich und Weimarer Republik. Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der Arbeiterbewegung, Geschichte des Heimatbegriffs.

Swiniartzki, Marco (Jena) Aktuelles Projekt: “Glocal Metal”. Regionaler Vergleich und internationale Vernetzung im Metal der 1970er bis 1990er Jahre. Arbeitsschwerpunkte: Mitteldeutsche Gewerberegion und Gewerkschaften, Geschichte der Metallarbeit, Internationaler Vergleich jugendlicher Musikszenen.

Uhl, Karsten (Darmstadt) Aktuelles Projekt: Computerisierung als Herausforderung der Gewerkschaftsbewegung: das Beispiel der Druckindustrie. Arbeitsschwerpunkte u.a.: Technikgeschichte, Industriearbeit, Geschlechter- und Körpergeschichte.

Wegenschimmel, Peter (Wien) Aktuelles Projekt: Transformations from Below: Shipyards and Labor Relations in the Uljanik (Croatia) and Gdynia (Poland) Shipyards since the 1980s. Arbeitsschwerpunkte: Technologischer Wandel in der Arbeitswelt, Öffentlicher Sektor, Hybride Unternehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.